Nationalparks & Natur

Fünf Nationalparks in kurzer Entfernung

Das Gelände rund um Kuusamo ist in seiner Landschaft sehr vielfältig - allein die Höhenunterschiede liegen bei 200 m. In Kuusamo finden Sie sich in einer authentischen und natürlichen Umgebung wieder. Sie werden von den schroffen Felsen, den tosenden und schäumenden Stromschnellen und klaren Gewässern überwältigt sein.  Im südlichen Lappland ist Kuusamo die einzige Region, in der es Höhenunterschiede von bis zu 200 m gibt.

Es gibt etwa 20 Bergkuppen, die mehr als 300 m über dem Meeresspiegel liegen, und die Spitzen der Fjälls Valtavaara, Iivaara, Rukatunturi, Konttainen, Kuntivaara und Pyhävaara ragen bis zu 50 m in die Höhe. In den Gegenden Ruka-Valtavaara und Iivaara sind die Konturen der Landschaft am unterschiedlichsten. Der niedrigste Bereich ist der östliche Teil des Oulanka-Flusstals, in dem der Fluss gerade einmal 135m über dem Meeresspiegel fließt.

Aamun usvaa Kitkajoella, Oulangan kansallispuisto, Ruka, Kuusamo

Nationalpark Oulanka

Die Wanderroute Karhunkierros im Oulanka Nationalpark ist die berühmteste in ganz Finnland und wurde 2014 sogar zum Wanderweg des Jahres gekürt. Es gibt auch viele kürzere Wanderwege im Nationalpark, zum Beispiel Könkään keino und Kanjonin kurkkaus. Im Park finden Sie die faszinierendsten Sehenswürdigkeiten der Natur, dazu zählen auch seltene Vögel- und Pflanzenarten.

Der Nationalpark Oulanka liegt an der Grenze der Regionen Kuusamo und Salla. Er wurde 1965 gegründet. Der Park ist 290 km2 groß und verzaubert jedes Jahr etwa 175.000 Besucher mit seiner Schönheit. Der Schwesterpark Paanajärvi liegt auf der anderen Seite der Grenze in Russland.

Oulanka Nationalpark

Riisitunturi Nationalpark

Der Riisitunturi-Nationalpark ist bekannt für seine Kronenschneebäume. Feuchte klimatische Bedingungen tragen zur natürlichen Schönheit von Riisitunturi bei. Der Park hat einige der schönsten Sümpfe in ganz Europa. Verlockende Wanderwege für Tagesausflüge oder längere Wanderungen heißen Wanderer im Sommer und Schneeschuhwanderer im Winter willkommen.

In Riisitunturi gibt es insgesamt 42 km markierte Wanderwege zum Wandern im Sommer und Schneeschuhwandern im Winter. Skipisten (20 km). Der Riisin rääpäsy Trail (ein 4,3 km langer Rundweg) ist für Familien mit Kindern geeignet.

Riisitunturi Nationalpark

 

Hossa Nationalpark & Julma Ölkky

Julma Ölkky in Hossa Nationalpark ist ein wilder und beeindruckender Canyon-See mit schroffen Uferfelsen, die an einigen Stellen bis zu 50 m abfallen. Der See ist drei Kilometer lang, 20-100 m breit und hat eine Tiefe von 42 m. An den östlichen Ufern des Sees nahe des nördlichen Teil des Sees findet man eine gewölbte Vertiefung im Felsen, genannt Pirunkirkko, die Teufelskirche, die nach einer Legende das Zuhause des Teufels gewesen ist.
 
Es gibt einige Wasserläufe, die von den Felsen auf der Ostseite des Sees hinabfließen, einige von ihnen werden aufgrund ihres Farbspiels “Regenbogenströme” genannt. Die Felsenformation an der Ostküste des Sees zeigt die Felsenmalerei Ölkky aus der Steinzeit. Im Sommer werden geführte Bootsausflüge auf dem See angeboten. Die 10 km lange Route Ölökynähkäsy führt einmal um den See herum. 
 
Julma Ölkky & Hossa

Land der Nationalparks Tour

Loading...

Region Ruka

In Ruka gibt es vier Gipfel, nach denen die Skigebiete benannt sind: Pessari, Saarua, Ruka (die vorderen Pisten und Vuosseli) und Masto. In der Gegend Masto gibt es zwei Wegstrecken, die das ganze Jahr hindurch begangen werden können - zum einen ein Weg für körperlich eingeschränkte Gäste und zum anderen der Weg Juhannuskallio, auf dem auch Schneeschuhwanderungen stattfinden. Die Startpunkte für diese Routen erreichen Sie bequem mit dem Auto. Ansonsten können die Gipfel des Ruka Ski Resort im Winter nur mit den Skilifts erreicht werden (mit gültigem Skipass und der nötigen Ausrüstung für Ski Alpin oder Snowboard). 

Es gibt einige markierte Sommer-Wanderwege in Ruka und Umgebung: den Rundweg Ruka sowie die Strecken Rukatunturi, Salmilamminkylä, Valkeisenvaara, Kalliolampi und Kivilampi. Alle Routen außer Rukatunturi können im Winter als Loipen befahren werden. Die Spitze von Ruka können Sie von Juni bis September mit der Hochseilbahn erreichen. Anschließend können Sie entscheiden, ob Sie den Berg gemütlich herunter wandern oder mit der schnellen Sommerrodelbahn bis ins Dorf flitzen.

Schauen Sie sich unten unser breites Streckennetz an. Sie können Routen auch nach Kategorien filtern.

Valtavaara, Konttainen und Pyhävaara

Die Spitze des Valtavaara erreichen Sie, wenn Sie den Weg "Valtavaaran huiputus" nehmen. Oder Sie wandern nach dem Valtavaara noch ein Stück weiter bis zum Konttainen. Konttainen können Sie allerdings auch auf schnellem Wege mit dem Auto anfahren: Parken Sie an der Straße Virkkulantie und nehmen Sie den 1 km langen Weg bis zum Gipfel. Die Nord-West-Abhänge des Valtavaara und Konttainen sind besonders bei Freeskiern beliebt. Bitte beachten Sie die Schneesicherheit, wenn Sie sich in der Gegend aufhalten. 

Den Pyhävaara können Sie entweder entlang der Pyhävaara-Loipen mit Skiern erreichen oder auch mit Schneeschuhen entlang der Route Pyhän Jyssäys. Im Sommer ist ein Aufstieg zu Fuß natürlich auch möglich.

Iivaara

Iivaara is the third highest peak in Kuusamo (470 m). It's surrounded by lakes on almost all directions. The summit is treeless, and there the very special kind of mineral called "ijolite" shows on the surface. The fell is the only place in Finland where this mineral is found.

In a peace treaty in 1595 after a war between Russia and Sweden the felltop was agreed to mark the border between the two countries. On a clear day, you can see across to the hills and forests of Russia. The peak of Iivaara can be accessed along the Iirinki hiking trail (9 km).

Iivaara

#OULANKA #NATIONALPARK